Raucherfalten

Das Rauchen beeinträchtigt nicht nur die Gesundheit eines Menschen. Raucher und Raucherinnen leiden unter vorzeitigen Alterungserscheinungen, welche sich besonders stark im Gesicht zeigen. Die physiologische Reaktion der Haut auf intensives und starkes, lang anhaltendes Rauchen ist das Erschlaffen bestimmter Hautzonen und eine zunehmende Entstehung von Falten. Dies tritt bei jungen Raucherinnen oft schon recht frühzeitig auf.

Typische Faltenprägungen entstehen bei dauerhaftem Nikotingenuss in Form der sogenannten Raucherfalten. Wenn diese noch zart und fast unsichtbar sind, werden sie als Raucherfältchen bezeichnet. Umgangssprachlich sind die Raucherfalten ebenfalls als Oberlippen- oder Mundfalten bekannt. In der medizinischen Fachsprache werden Raucherfalten als periorale Falten bezeichnet. Die Bezeichnung periorale Falte ist in Abhängigkeit vom anatomischen Auftreten der Raucherfalten entstanden. Die Mund- oder Oberlippenfalten sind typischer für Frauen als für Männer. Dies hat verschiedene Ursachen.

Die Beschaffenheit der Haut bei Frauen unterscheidet sich gegenüber der Haut der Männer. Entsprechenden forschungstechnischen Untersuchungen zu Folge befinden sich bei den Frauen weitaus weniger Hautdrüsen um die Mundregion herum, als bei Männern. Diese Hautdrüsen sind jedoch äußerst wichtig, denn sie halten die Haut geschmeidig und elastisch. Außerdem ist die Menge der um den Mund verlaufenden Blutgefäße bei den Herren deutlich größer. Deshalb entsteht bei Frauen in diesem Bereich oft eine mangelhafte Durchblutung, was bedeutet, dass weniger Nährstoffe und Sauerstoff in das Hautgewebe gelangen können. Durch die zusätzliche Gefäßverengung, welche Nikotin mit sich bringt, leiden die Bindegewebszellen an einer dauerhaften Unterversorgung. Sie sterben schneller ab, regenerieren sich langsamer, altern schneller. Dies begünstigt eine Entstehung von Fältchen.

Unter der Gesichtshaut befinden sich etwa 26 Muskeln, welche für die Mimik und die Funktionstüchtigkeit unseres Gesichtes verantwortlich sind. Sie steuern den Lidschluss, die Kaubewegung, das Öffnen und Schließen des Mundes, das Lächeln und das Zusammenkneifen der Augen. Der Mundringmuskel ist die anatomische Grundlage für die Tätigkeit unserer Lippen. Er ist somit fast immer aktiv. Besonders gefordert wird der Mundringmuskel im Bereich der Oberlippe beim Halten der Zigarette. Diese Beanspruchung fördert die Dynamik des Muskels, was dazu führt, dass die darüber liegende Haut recht schnell erschlafft.

Im Zuge all dieser Ursachen entstehen strahlenartige, zunächst dünne Raucherfältchen zwischen Oberlippe und Nase, die sich im Laufe des Lebens vertiefen und vergrößern.
Raucherfältchen können im Rahmen der schönheitsmedizinischen Faltenbehandlung mittels Botox reduziert werden. Wenn sich die Fältchen schon tief in die Haut eingegraben haben, dann erfolgt eine Faltenbehandlung in Form der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure oder Eigenfett. Bestmögliche Resultate sind in Abhängigkeit von der Ausprägung der Falten möglich, wenn die Faltenbehandlung aus einer Kombination aus Botox und einer Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure besteht.

  • Ellansé – PCL-Filler: Alternative zu Hyaluron
    Stabilisiertes Hyaluronsäure-Gel ist ein bewährter Füllstoff zur Unterspritzung von Gewebedefekten und Vergrößerung von subkutanem Gewebe. Das Gel ist gut verträglich, baut sich zum größten Teil wieder ab, löst Gewebeneubildung mit Kollagenfasern aus und ist in der Regel auflösbar. Warum ist eine alternative Filler – Entwicklung gewünscht? Hyaluronsäure kommte zwar auch im menschlichen Körper vor, aber […]
  • Vampirlift – Eigenserumunterspritzung
    Die Unterspritzung der Haut im Gesicht, an Hals und Dekolletee oder den Handrücken mit Bestandteilen aus Eigenblut ist aus ästhetischer Sicht eine sinnvolle Erweiterung des minimal invasiven Spektrums. Die Behandlung, das sogenannte Vampirlift (engl. Vampire Lift) führt zu einem erfrischten Hautbild und lässt das Gesicht erstrahlen. Die Beautybehandlung verursacht keine Ausfallzeit das kleine Blutungen durch […]
  • Faltenunterspritzung Ausbildung
    Häufig werden Seminare zur Fort- und Ausbildung in Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure besucht und dann fehlt in eigener Praxis der Übergang in die Routine, weil die Übung an passenden Patienten sich nicht unmittelbar praktizieren lässt. Mit der Zeit entsteht eine Unsicherheit und ein Training am Patienten ist sinnvoll. Zur Steigerung der Erfahrung und der Sicherheit der […]